Diverse Diversitäten

Diverses von Bernd Adamowicz

Sonnenfinsternis 2015 in Galtür


Mal wieder zum Skifahren in Galtür, bot der letzte Tag des Urlaubs dieses Mal noch ein besonderes Schmankerl: die Sonnenfinsternis des Jahres 2015. So wurden also am letzten Tag die Skipisten nicht mehr unsicher gemacht, sondern es wurde der Campingstuhl und die bescheidene Fotoausrüstung (Sonnenschutzfolie und Panasonic Lumix DMC-LX2) vor dem Hotel Bel-Ami in Wirl postiert und der Start der Sofi um 9:27 Uhr erwartet. Bei einer geografischen Breite von etwa 47° (den ganz genauen Standort gibt’s hier) war ein Bedeckungsgrad von etwa 67% zu erwarten. Das Wetter hat auch gepasst an diesem Freitag, wie die folgenden Bilder kurz illustrieren.

Blick auf das Hotel

Blick auf das Hotel Bel-Ami von dessen Parkplatz aus die Sofi fotografiert wurde.

Blick auf den Alpkogel

Gegenüber vom Hotel befindet sich die Gorfenspitze. Über deren Spitze spielte sich auch die Sofi ab.

Die erste Bilderserie ist qualitativ leider recht Bescheiden; hatte da noch nicht die richtigen Einstellungen an der Kamera erwischt. Sie zeigt den Beginn der Finsternis, sprich den Eintritt der Mondsichel, um 9:27 Uhr und das Weiterwandern bis 9:42 Uhr:

Und eben um 9:42 Uhr zeigte sich die Sonne der realen Welt noch links (ostwärts) der Gorfenspitze:

Alpkogel 09:42 Uhr

Sonnenstand um 9:42 Uhr

Etwas an der Kamera gefummelt wurde die Bildqualität dann auch akzeptabler. Die nächste Sequenz zeigt die Mondsichel dann bis 9:53 Uhr:

Und noch etwas besser nach noch mehr Gefummel an der Kamera zeigt sich die nächste Bilderserie, die die Mondsichel bis etwa zur maximalen Sonnenbedeckung von 67% zeigt:

Zu „spüren“ war die maximale Bedeckung jedoch nicht. Weder konnte eine merkliche Reduzierung der Helligkeit noch sonst irgendwelche Auswirkungen auf Mensch und Natur festgestellt werden. Zur Mitte der vorherigen Sequenz, gegen 10:19 Uhr, hatte die Sonne dann schon die Spitze der Gorfenspitze erklommen:

Sonnenstand um 10:19 Uhr

Sonnenstand um 10:19 Uhr

Die letzte Sequenz zeigt nun den Ausmarsch der Mondsichel ab 10:47 Uhr bis kurz vor dem letzten Kontakt:

Bis zum Ende der Finsternis wanderte die Sonne natürlich weiter gen Westen. Um 11:09 Uhr stellt sich das wie folgt dar:

Alpkogel-1106

Sonnenstand um 11:09 Uhr

Schöne Skitage endeten also mit einem schönen Sonnenerlebnis. Nachdem das letzte Bild geschossen, war nur noch die Heimreise anzutreten – bis zum nächsten Urlaub in Galtür.

Advertisements

25.12.2015 - Posted by | Astronomie | ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: